Logo der Familienkanzlei Adina Plagemann in Königs WusterhausenFamilienkanzlei | Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht Adina Plagemann

HOME | PROFIL | FACHGEBIETE | ONLINESCHEIDUNG | LINKS | KONTAKT/IMPRESSUM |



Erbrecht

zurück zur Übersicht

Der Tod eines Angehörigen kommt immer unerwartet und macht betroffen. Zu diesem Schmerz tritt alsbald weiterer Ärger hinzu, wenn ohne das der Erblasser dies gewollt hat, der Kampf um das Erbe losbricht, weil keine oder im guten Glauben gar unwirksame Verfügungen getroffen wurden. Dieser Streit um das Erbe hat schon so manche Familie entzweit, und das nicht nur dann, wenn es um viel Geld ging, zudem verursachen Erbstreitigkeiten meist sehr hohe Verfahrenskosten und nehmen viel Zeit in Anspruch. Um diesem Szenario aus dem Weg zu gehen und die optimale, individuelle Nachfolgeregelung für sich zu finden, sollte man bereits zu Lebzeiten und am besten gleich „in Familie“ nach einer sinnvollen Lösung suchen.
Häufig sind zuvor viele Fragen zu beantworten und es gilt die unterschiedlichen Interessen und Motivationen zu berücksichtigen. Fast immer spielen auch steuerliche und familienrechtliche Aspekte eine wichtige Rolle. Aufgrund der rechtlichen Unerfahrenheit mit dieser Materie, der Fülle der rechtlichen Regelungen und der enormen Gestaltungsvielfalt empfiehlt es sich unbedingt, anwaltlichen Rat einzuholen. Die gemeinsam erarbeitete Lösung wird auf Ihre persönlichen Verhältnisse zugeschnitten sein und den hohen, formellen Anforderungen genügen.

Im persönlichen Gespräch können insbesondere die folgenden Fragen vor dem Erbfall individuell beantwortet werden:
  • Kann und sollte ich bereits zu Lebzeiten über mein Vermögen verfügen?
  • Wie kann ich mein Vermögen steuergünstig vererben?
  • Was sieht die gesetzliche Erbfolge vor?
  • Wann und was erbt der Ehegatte, die Kinder und Enkel, die Eltern und Geschwister?
  • Sollte ich meinem Lebensgefährten/-in absichern?
  • Was passiert, wenn die Erben noch minderjährig sind?
  • Brauche ich ein Testament?
  • Welche Art letztwilliger Verfügung empfiehlt sich?
  • Wann ist ein Erbvertrag sinnvoll und wie schließt man diesen ab?
  • Bin ich an meine Verfügungen gebunden?
  • Kann ich meinen Verfügungen nachträglich ändern oder aufheben?
  • Was bedeutet Pflichtteil?
  • Wie kann ich sicherstellen, dass mein letzter Wille überhaupt beachtet wird?
  • Hat es Auswirkungen, das ich nicht Deutscher bin oder sich ein Teil des Vermögens im Ausland befindet?
Aber auch nach dem Erbfall sind Erben oft überfordert und suchen Antworten auf folgende Fragen:
  • Soll ich die Erbschaft annehmen oder ausschlagen?
  • Wie und wo muss die Ausschlagung erfolgen, welche Fristen sind zu beachten?
  • Kann ich ein Testament oder einen Erbvertrag angreifen?
  • Brauche ich einen Erbschein und wo beantrage ich diesen?
  • Welche Rechte und welche Pflichten habe ich als Erbe?
  • In welchem Umfang hafte ich für Erblasserschulden?
  • Was ist wenn ich Miterbe, Nießbraucher oder Vermächtnisnehmer bin?
  • Was bedeutet Vor- und Nacherbschaft?
  • In welcher Höhe steht mir ein Pflichtteil zu?
  • Wann ist Erbschaftssteuer zu zahlen und wieviel?
  • Welche Kosten entstehen, wenn ich mir anwaltlichen Rat oder Hilfe einhole?